Dienstag, 22. Januar 2013

Der Schlag im Pferdekopf

Dass Menschen an Hirnschlag erkranken und sogar sterben können, wusste ich.
Aber Pferde?
Gestern mussten wir den Tiernotarzt rufen.
Die Diagnose ist ernüchternd: Hirnschlag mit vermutlich massiven Lähmungserscheinungen. Die sorgen dafür, dass das süße, kleine und schneeweiße Pony vom Mondscheinbaby dauernd hinfällt.
Irgendwie ist der Wurm drin.
Schon den zweiten Weihnachtsfeiertag, der hier in Frankreich übrigens kein Feiertag ist, verbrachten wir mit einer unserer Stuten in der Pferdeklinik und ich starb tausend Tode. Nicht wegen dem Pferd, das hat "nur" eine chronisch vereiterte Stirnhöhle und die ist medikamentös behandelbar, sondern weil ich so ungern mit Pferdeanhänger unterwegs bin.
Andere haben Angst ins Flugzeug zu steigen oder kriegen schreiend die Krise wenn sie eine Maus sehen, mir bricht der Schweiß aus allen Poren, wenn ich mit dem Hänger inklusive Pferd im Auto sitze und von A nach B muss.
Und das obwohl, oder vielleicht gerade weil ich nicht mal hinter dem Steuer sitze.
Und jetzt hat es den kleinen Neuzugang erwischt.
Das Mondscheinbaby ist mit ihren 2 Jahren pferdenarrisch.
Ob in Büchern, auf Bildern oder in Plüsch vom Spielzeughersteller,  alles was vier Beine hat, "Hühühü" macht und gefühlte tausend mal grösser ist als sie, zieht sie magisch an. Schon im vergangen Sommer mussten wir höllisch aufpassen, weil sie unerschrocken unter dem elektrischen Zaun hindurch krabbelte und sich auf ihren flinken kleinen Babybeinchen in Windeseile den Tieren näherte. Kleiner Tochter, die, obwohl sie in jungen Jahren selbst ritt, nie wirklich die Angst vor den Pferden verlore, blieb jedesmal fast das Herz stehen.
Wenn wir das Mondscheinbay auf den Rücken der alten Stute setzen, greift sie unerschrocken in die Mähne und mit einem fast gleichgültig wirkenden, blasierten Gesichtsausdruck, so als wäre es das selbstverständlichste auf der Welt. Kaum holen wir sie herunter, fängt sie an zu meckern.
Wie heisst es so schön? Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde?
Wenn der Rücken aber so hoch von der Erde entfernt ist, ist der Weg nach unten für eine Zweijährige ziemlich weit.
Was also lag näher, als dem Enkelkind zu Weihnachten ein Pony zu schenken.
Der Zufall wollte es, dass in dem Gestüt, in dem Große Tochter zwei Jahre lang arbeitete, die Reitschulponies aussortiert und ins Gnadenbrot geschickt wurden. Und so holten wir Anfang November Igloo, weiß wie Schnee und von einer Liebenswürdigkeit, die sogar Kleine Tochter ihren enormen Respekt vor Pferden vergessen lässt, zu uns nach Hause.
Das Mondscheinbaby war im Pferdehimmel.
Die ersten Worte die sie spricht, sind neben Mama und Papa, "HüHüHü" und "Igloo".
Jetzt geben wir uns eine Woche, um zu sehen, ob wir mit medikamentöser Behandlung und dem Einsatz eines Osteopathen retten können, was zu retten ist.
Damit das süße kleine Pony wenigstens noch ein bisschen was von seiner "Rente" hat bevor es in die ewigen Jagdgründe gehen muss.

Kommentare:

Diana hat gesagt…

ich drücke Igloo ganz feste die Daumen,dass es noch eine Weile das Leben mit euch genießen kann.

SallyB. hat gesagt…

ich drücke auch ganz fest die Daumen,

Maike Hempel hat gesagt…

Oh, mir wird ganz anders, wenn ich so was lese. Manchmal ist das doch alles irgendwie ungerecht. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen (vor allem dem süßen Mondscheinbaby), dass alles doch noch gut ausgeht.
L.G., maike

Stempelperle hat gesagt…

Hallo Pia,

lange habe ich nicht mehr auf deinen Blog geschaut, weil ich mit meinem Forum gut ausgelastet bin, aber nun hatte ich Entzugserscheinungen und wollte gucken, was es bei dir Neues gibt. Und was muss ich sehen, euer Pferd Igloo braucht alle zur Verfügung stehenden Daumen, die nun kräftig gedrückt werden müssen. Da komme ich genau richtig, denn jedes Däumchen zählt.

Ich hoffe sehr, dass Igloo bald wieder gesund ist und sich noch lange seines Pferdelebens als Gefährte von Mondscheinbaby - das ich kaum mehr erkenne!!! - erfreuen kann.

Bis bald
deine Stempelperle

Stempelperle hat gesagt…

Hallo Pia,

wie geht es Igloo? Ich muss einfach mal nachfragen...

Liebe Grüße
Stempelperle

Kommentar veröffentlichen

Kommentare salzen meine Bloggersuppe ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...