Freitag, 27. Juli 2012

Ich lese gerade ...

... Fifty Shades of Grey - und das Beste an diesem Buch sind ... die Kommentare bei Amazon!
Ich habe mich gerade beim Frühstück durch die knapp 300 Rezessionen quer gelesen und teilweise schallend lachen müssen.
So fängt ein Freitagmorgen doch richtig super an.
Große Tochter hat sich vor knapp zwei Wochen von Amazon das Buch schicken lassen, um welches im Moment ein so großer Hype gemacht wird.
Ein bisschen bestürzt fragte ich sie, ob sie denn wisse, auf was sich sich da einließe.
Als sie mit dem Buch fertig ist, überreicht sie mir den Bestseller zum weiterlesen.
"Und? " frage ich sie neugierig. "Wie fandest Du das Buch?"
"Bon beh! Un peu barbant! Die Geschichte ist im Ansatz nicht schlecht, aber soooo dolle sind die Sexszenen nun auch wieder nicht und gehen einem irgendwann auf den Zeiger."
Ich bin jetzt restlos meiner Neugier verfallen und fange noch am Abend an zu lesen.
Mittlerweile bin ich in der Mitte des Buches und gestern war ich soweit, es in hohem Bogen in den Mülleimer zu schmeißen - aber nicht wegen der Sexszenen! Als Karen Marie Moning Fan habe ich mir da schon ganz andere Sachen zu Gemüte geführt.
Was an diesem Buch so "barbant" also nervig und langweilig ist, sind die ständigen, platten und klischeehaften Wiederholungen.
Eine Leserin bringt es auf den Punkt:
"Soweit nichts neues, ich weiß nicht genau, was so viele Leserinnen an diesem Buch so fasziniert - es lässt sich zugegebenermaßen recht schnell und flüssig lesen und das Knistern zwischen den beiden Hauptfiguren ist gut zu spüren, doch der Schreibstil der Autorin ist ziemlich platt und sie lässt kein Klischee aus. Auf fast jeder, aber wirklich fast jeder Seite knabbert Ana an ihrer Unterlippe und unzählige Male stammelt, murmelt und errötet sie, ab und zu flüstert sie auch, wohingegen Christian (seine grauen Augen sind ebenfalls recht oft ein Thema) beinahe jedes Mal in ihr Ohr haucht, dass sie gut riecht. Auch der Sitz seiner Hose und das tadellos aussehende Leinenhemd waren für die Autorin gefühlte hundert Mal so erwähnenswert wichtig, dass man sich fragt, ob sie eventuell ein Textbaustein-Programm verwendet hat."
Eine andere Leserin schreibt:
"die Geschichte ist wirklich lesenswert und die Story eigentlich ganz interessant. aber die Figuren sind einfach ... überzeichnet und das macht sie leider unglaubwürdig: Christian ist super erfolgreich, nicht nur, dass er einen eigenen Heli hat, den er natürlich selbst fliegt, er ist self-made-Millionär und hat so viel Geld, das er gar nicht ausgeben kann (?) ... wohlgemerkt: er ist 27! ich finde, er müsste in der Geschichte etwas älter sein. Auf der anderen Seite Ana. sie studiert und hat nicht mal ein Laptop oder einen PC (?). dafür hat sie aber ein Handy und einen IPod ... sie ist noch Jungfrau mit Anfang 20. das mag es alles geben. aber es ist aus meiner Sicht einfach übertrieben. gut, mit solchen Klischees kann man spielen. aber ein bisschen weniger wäre hier wohl mehr gewesen ..."

Eben war gerade der Briefträger da.
Ich nehme das Paket von Amazon entgegen und erahne schon, was sich meine Tochter da bestellt hat: die Fortsetzung von Fifty Shades.
Ob ich die lesen werde?
Schaun wir mal!
Wenn ich nichts Besseres zu tun, bzw. zu lesen habe....
☺☺☺


Kommentare:

Die Kreative hat gesagt…

Liebe Pia!
Da musste ich gerade herzhaft lachen. Das Buch steht auf der "Urlaubs-Lese-Liste", ich will es mir noch unbedingt holen. Der Mann an meiner Seite hatte von dem Hype nur ein Wenig mitbekommen, so dass ich ihm etwas daraus erzählte. Er sah mich schräg von der Seite an....
Danke für Deine lebhafte Beschreibung und für die anderen Kommentare, ==> jetzt erst recht...!
Liebe Grüsse, Andrea

Yvonne hat gesagt…

Ich musste auch grinsen. Dieses Buch steht noch auf meiner, Sommer, Ferien Leselist ...
LG Yvonne

Maren hat gesagt…

Ich habs schon in der Hand gehabt, reingelesen und es aus eben diesem Grund weggestellt. *schüttel* Ich hab nur ein paar platte Sätze gefunden, ein Haufen überflüssiger Adjektive dazu.......ich bin gespannt, was Du über das Buch am Ende schreibst.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare salzen meine Bloggersuppe ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...